St. Laurentius Muggendorf

Kirche 2
Bildrechte: C.Meyer
Kruzifix
Bildrechte: CM
Kirchenschiff
Bildrechte: CM

Unsere Kirche St. Laurentius steht erhöht über der Wiesent in der Dorfmitte, umgeben vom Friedhof. Von aussen sieht man noch Zeichen der Baugeschichte: die gotischen Fenster laufen spitz zu, während die jüngeren ovalen Fenster weiter oben erst mit der Erhöhung von 1785 dazugekommen sind.

Das Kirchenschiff ist mit den Bänken und Emporen zum Altar hin ausgerichtet. Die Emporen tragen Reste der Bilder aus dem Alten und Neuen Testament, die Anfang des 19. Jahrhunderts übermalt wurden, wie es dem damaligen Zeitgeschmack entsprach. Nicht alle konnten bei der Freilegung erhalten werden.

Vor allem der Chorraum ist barock ausgestaltet. Links steht der Taufstein. Der Deckel fällt durch die vergoldeten Verzierungen mit pausbäckigen Engelsköpfen auf. Gegenüber der Kanzel befindet sich überlebensgroß Jesus als Gekreuzigter, dem sich Gottvater in einem Halbkreis von Engelsköpfen erbarmungsvoll zuneigt. Durch seine Position vor dem Chor gehört es dem mittelalterlichen Typus der Triumphkreuze an, die auf den Sieg über den Tod verweisen.

Der Altar ist Tisch des Herrn, darum ist direkt darüber eine Abendmahlsszene angebracht. In der Mitte steht die Figur des Laurentius, des Kirchenpatrons, dessen begleitende Symbole der Feuerrost  und die Siegespalme sind. Links steht Petrus mit den Schlüsseln und rechts Paulus. Alle drei stehen stellverteretend für die "Wolke von Zeugen", die vor uns, jeder mit seinen Gaben, die Botschaft von Jesus in die Welt getragen haben.

In der Bekrönung des Altars steht Jesus Christus als Sieger über den Tod, als Befreiter, Auferstandener, über Allem.